Estragon

Estragon

2,95 €Preis

Die ursprüngliche Heimat des Estragons war der ferne Osten, denn mit dem Kraut würzten die Chinesen bereits um 1000 vor Christus.

 

Estragon gehört zur Familie der Korbblütler und zur Gattung der Artemisia. Es besteht eine nahe Verwandtschaft zum Wermut. Die mehrjährige Pflanze kann bis zu 150 Zentimeter hoch werden. Estragon blüht selten mit kleinen, gelben Blüten.

 

Bietet man Estragon den richtigen Standort an, handelt es sich um eine pflegeleichte Pflanze.

 

Möchte man Estragon im Topf oder Kübel kultivieren, mischt man am besten Lehm mit Kompost und Sand. Die Menge aller drei Komponenten sollte gleich sein: 1/3 Lehm, 1/3 Kompost und 1/3 Sand.

Der Topf sollte groß sein und am Boden einen Wasserabzug besitzen. Bevor das Substrat in den Topf gefüllt wird, legt man den Boden mit zerkleinerten Tonscherben oder Kies aus.

Hat man den Estragon in das Substrat gepflanzt und angegossen, stellt man den Topf an einem hellen, geschützten und sonnigen Platz. Estragon im Topf wird immer dann gegossen, wenn die Erdoberfläche trocken ist.

Im Winter holt man den Topf mit Estragon am besten ins Haus. Dort sollte er einen hellen Platz bekommen. Während der kalten Jahreszeit bekommt das Kraut nur mäßig Wasser. Der Estragon sollte nicht komplett austrocknen, darf aber im Winter auch nicht zu viel gegossen werden. Im Frühjahr bekommt die Pflanze allmählich mehr Wasser und im Mai kann der Topf wieder ins Freie gestellt werden.

Es ist auch möglich, den Topf im Winter draußen zu lassen. Allerdings muss dann ein Material gewählt werden, das frostbeständig ist. Tontöpfe eignen sich nicht, da sie Wasser ziehen und bei Frost auseinander platzen.

  • Standort

    Estragon mag einen halbschattigen bis sonnigen Platz, der möglichst geschützt sein sollte.

  • Wichtiger Hinweis!

    Da Pflanzen ein Naturprodukt sind, können unsere Produkte leicht in Form und Farbe abweichen!